logo

Ich bin Restaurator und mit einem Säureattentat konfrontiert. Können Sie mir rasch helfen?

Zwei kürzlich erfolgte Säureattentate auf Gemälde, nach denen das Doerner Institut von freiberuflichen Restauratoren um Hilfestellung bei der konservatorischen Behandlung gebeten wurde, gaben Anlass zur Herausgabe einer aktualisierten Arbeitsanleitung für die Neutralisierung mit Ionenaustauschern. Ein Ende der 1980er Jahre vom Doerner Institut zur Neutralisierung an säuregeschädigten Tafeln Albrecht Dürers in der Alten Pinakothek eingesetztes, stark basisches Anionenaustauscherharz der Lewatit-Produktserie (damals Bayer) ist heute nicht mehr am Markt erhältlich. Die Suche nach einem in der Wirkung gleichwertigen Ersatzprodukt führte zu einem schwach basischen Ionenaustauscher (Lewatit® MP 62, Lanxess Deutschland GmbH), der den Vorteil einer wesentlich vereinfachten Vorbehandlung des Austauscherharzes bietet. Lanxess Deutschland stellte dem Doerner Institut dankenswerterweise eine größere Menge Lewatit® MP 62 kostenlos zur Verfügung. Im akuten Bedarfsfall können sich Restauratoren aus betroffenen Museen und Sammlungen daher gern an das Doerner Institut per Email oder telefonisch wenden und um Zusendung einer entsprechenden Menge des Ionenaustauschers mit Sicherheitsdatenblatt sowie einer Arbeitsanleitung zur Neutralisierung geschädigter Kunstwerke bitten.