logo

1974 folgt der Restaurator und Kunsthistoriker Dr. Hubertus Falkner von Sonnenburg (1928-2004) Wolters als Institutsdirektor nach. Der Initative Sonnenburgs ist zu verdanken, daß 1977 die Restaurierungswerkstätten der Bayerischen Staatsgemälde-sammlungen mit denen des Doerner Institutes zusammengelegt wurden.

1990 übernimmt der Restaurator Bruno Heimberg (geb. 1933) die Leitung des Institutes. Unter seiner Führung erweiterte sich das Spektrum der Tätigkeiten des Institutes nicht nur um Bauangelegenheiten und Sicherheitsfragen. Auch die Depots der Pinakotheken, die Schreinerei, die Rahmenrestaurierung wie auch die gesamte Museums- und Ausstellungstechnik gehören heute zu dem seit 2003 von Prof. Dr. Andreas Burmester geleiteten Institut mit derzeit zwischen 50 und 60 Mitarbeitern.


Die ehemaligen Direktoren: Dr. Christian Wolters, Dr. Hubertus Falkner von Sonnenburg und Bruno Heimberg