Lebenslauf Dr. Andrea Funck

1997–2002
Studienvorbereitende Praktika in Werkstätten für Restaurierung (München, Bad Wiessee) sowie Ausbildung zur Holzbildhauerin an der Berufsfachschule für das Holzbildhauerhandwerk München

2002–2007
Diplom-Studiengang an der Fachhochschule Köln, Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft, Studienrichtung Restaurierung und Konservierung von Objekten aus Holz und moderne Materialien.
Thema der Diplomarbeit: Die Chemieausstellung im Deutschen Museum München. Präventive Konservierung als Ausgangspunkt für die Neukonzeption der Ausstellung.

2007-2010
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Museum in München

2008-2010
berufsbegleitender Masterstudiengang, Kulturmanagement an der PH Ludwigsburg
Thema der Masterarbeit: Schaudepots – Zwischen Wunsch und Wirklichkeit.

2010-2017
Leitung der Restaurierungswerkstätten im Landesmuseum Württemberg in Stuttgart

2012-2016
berufsbegleitende Promotion (Dr. phil.) an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Fachbereich Kunstwissenschaften.
Titel: Verborgene Wissenschaft? Restaurierung als Vermittlungsaufgabe an Museen (transcript Verlag, Juni 2016).

Seit 1.10.2017 Direktorin Doerner Institut, Bayerische Staatsgemäldesammlungen

Forschungsschwerpunkte:

Vitrinen- und Ausstellungstechnik, Ausstellungsplanung unter konservatorischen Gesichtspunkten, Präventive Konservierung, Vermittlung

Seit 2011 Lehrtätigkeit, seit 2015 Beratung anderer Museen und Gestalterbüros zu den aufgeführten Forschungsschwerpunkten

Drucken