logo

Wie auch in der Vergangenheit, sucht das Doerner Institut seine Partner in Europa. Das Institut ist deshalb im aktuellen Rahmenprogramm Horizon 2020 der Europäischen Kommission engagiert. Als eine von drei deutschen Institutionen ist es an einem groß angelegten Infrastrukturprogramm zur Erforschung des kulturellen Erbes Europas beteiligt. In Fortsetzung des zwischenzeitlich erfolgreich abgeschlossenen Projektes CHARISMA kooperiert ein gewachsenes Konsortium von 23 Partnern aus 12 Mitgliedsstaaten unter dem Titel IPERION CH - Integrated Platform for the European Research Infrastructure ON Cultural Heritage (Laufzeit 2015 bis 2019) Der Kreis erweiterte sich um eine führende Einrichtung aus den USA, die seit rund 30 Jahren auf dem Gebiet der Heritage Science tätig ist.

Hinter dem Begriff der Kulturerbeforschung oder Heritage Science steht ein fachübergreifendes multidisziplinäres Forschungsgebiet zu den verschiedenen Aspekten der Erhaltung, des Verständnisses und des Umgangs mit unserem materiellen und immateriellen Kulturerbes. IPERION CH vereint Natur- und Geisteswissenschaftler aus den Labors und Konservierungszentren namhafter Museen und Universitäten, herausragenden nationalen Forschungsinstituten und einzigartigen Großforschungseinrichtungen.