logo

Im April 2005 eröffneten die Bayerischen Staatsgemälde- sammlungen mit Gemälden Flämischer Barockmalerei in Schloß Neuburg an der Donau ihre 13. Zweiggalerie. Dort werden auch sehr großformatige Werke von Künstlern wie Rubens, van Dyck, Jordaens, Jan Brueghel d.Ä. und Teniers gezeigt. Voraussetzung für die Einrichtung der Galerie in den bis dahin nicht museal genutzten Räumlichkeiten war eine umfangreiche Sanierung durch die Bayerische Schlösserverwaltung und das Staatliche Hochbauamt Ingolstadt, bei der konservatorisch angemessene Bedingungen für die empfindlichen Gemälde geschaffen wurden.