logo

Maltechnische Quellentexte geben vereinzelte Hinweise darauf, daß Apotheken im Mittelalter und der frühen Neuzeit auch als Pigmenthandlungen fungierten. Es hat sich als Glücksfall entpuppt, daß Apotheken seit den Medizinalstatuten Friedrichs II gezwungen waren, die Preise all ihrer Produkte in Form sogenannter Taxen öffentlich zu machen. Dies schloß auch Waren des täglichen Bedarfes und insbesondere Künstlermaterialien ein.