logo

Die Berliner und Potsdamer Schlösser besitzen eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen französischer Malerei des 18. Jahrhunderts. Die aktuellen Arbeiten zum neuen Bestandskatalog der französischen Malerei in den Sammlungen der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg wurden auch vom Doerner Institut mit materialanalytischen Untersuchungen unterstützt. An ausgewählten Werken von Antoine Watteau (1684-1721), dem berühmtesten Maler des französischen Rokoko, sowie seiner Schüler bzw. Nachfolger Nicolas Lancret (1690-1743) und Jean-Baptiste Pater (1695-1736) wurden Bindemittel und originale Firnisse untersucht.